Erika Wenger-Keller

Alpha-Synapsen-Programmierung® 

Gehirn-Anatomie

Täglich gehen uns mind. 60 000 Gedanken durch den Kopf, bewusste und unbewusste.
    Pro Sekunde finden in unserem Körper zig Milliarden verschiedene Vorgänge statt.
    Unser Körper besteht aus 50 Billionen Zellen, denen unterschiedliche Funktionen zugeordnet sind, doch alle den gleichen Code beinhalten, die DNA. Das bedeutet, dass jede Zelle die kompletten Informationen besitzt, die ihr Körper braucht, um vollfunktionsfähig zu sein. Jede Zelle hat ein vollständiges Nervensystem, Verdauungssystem, Atemsystem usw.
    In unserem Gehirn gibt es Milliarden von sog. Vernetzungen. Diese Nervenstränge stellen all unsere Erfahrungen dar, alles was wir gelernt haben. In jeder Sekunde gibt es unendlich viele Hirnaktivitäten.
    Neuronale Vernetzungen entstehen, wenn das Ende eines Nervenstranges, die Synapse, aktiv wird und an einem anderen Nervenstrang andockt. Das passiert andauernd. Sie dockt immer dann an, wenn wir etwas tun. Durch die Energie die sie «abfeuert», bleibt sie für einen gewissen Zeitraum an diesem Nervenstrang kleben. Dann sucht sie sich einen anderen Nervenstrang. Wenn wir aber eine bestimmte Handlung, Denkweise wiederholen bzw. etwas immer wieder erneut wahrnehmen, dann bleibt die Synapse an derselben Stelle und «verklebt» dauerhaft.
 
Eine neue neuronale Vernetzung ist geschaffen. Das bezeichnet man als Gewohnheit. Beispiele, eine Sprache, ein Musikinstrument, Auto fahren lernen. Irgendeinmal passiert es automatisch.
    Mit dem Gehirn-Flowchart haben wir die Möglichkeit mit 25 verschiedenen Gehirn-Arealen zu arbeiten.
    Z.B. rechte und linke Hirnhälfte ist verbunden mit dem Gehirnbalken, mit dem Corpus Callosum. Da wir mit beiden Gehirnhälften ausgeglichen sein müssen, so kann das Fehlen, oder nicht verbunden sein grosse Schwierigkeiten auslösen.
    Die Überzeugung beeinflusst die Zellinformation.
    Mit all unseren Überzeugungen, Erfahrungen, leben wir und verändern unsere Matrix.
    Mit Alpha-Synapsen-Programmierung® stellen wir die «Grundordnung» der Ur-Matrix wieder her.
    Die Quantum-Energie ist nicht neu, aber durch die ständige Erhöhung bzw. Schwingung auf der Erde, sind wir in der Lage, deutlich mehr zu erreichen.
    
    (Zum Teil aus «Quantum Energy» von Siranus Sven von Staden)